1001 Nacht-Zauber in Marrakesch

 Ein Reisebericht von Norman Kramer

Vom 06. – 10. April 2017 erlebten Carol und ich zusammen mit 11 Kunden den Zauber von Marrakesch mit unserer Marokko-DMC Exclusively Morocco!

Vom Flugzeug in den Jeep in die Steinwüste AgafaySelfdrive (Andere)

Nach 3 ½ stündiger Flugzeit landen wir am Flughafen von Marrakesch, wo uns Hostessen empfangen, um uns schnell und ohne Warten durch den VIP Fast Track zu begleiten. Diese beschleunigte Einreise kann über unsere DMC auch für Incentive-Gruppen gebucht werden und spart uns wertvolle Zeit, die wir lieber während unserem tollen und vielfältigem 4-Tages-Programm genießen.

Anstatt Reisebus warten vor dem Terminal des Flughafens große, bequeme Allrad-Fahrzeuge auf uns, mit denen wir direkt in die Steinwüste fahren. Nach nur einer Stunde Fahrzeit - zu Beginn noch auf befestigten Straßen doch bald schon auf Schotterpisten - erreichen wir die Steinwüste und fühlen uns schon jetzt in der Zeit zurückversetzt. 

Per Dromedar ins Luxus-Wüsten-Camp

Dromeda Taxi (Andere)Von Beduinen empfangen, wechseln wir das Transportmittel: Auf Dromedaren reiten wir in der Abendsonne - das Atlasgebirge in ferner Sicht - und erspähen unser Revier für die erste Nacht: Ein für uns exklusiv aufgebautes Deluxe-Camp umgeben von nichts als endloser Weite. Dem roten Teppich folgen wir, bis jeder sein eigenes Privatzelt mit en-suite Badezimmer bezieht. Es mangelt an nichts: ein bequemes Kingsize-Bett mit Nachttisch, Sessel, Bademantel, Slipper, eine Dusche, ein separates Waschbecken und sogar ein eigenes WC. Fackeln erleuchten den Weg innerhalb des Camps, welches durch seine Größe und Exklusivität besticht. Es erwartet uns ein Barzelt, eine Sisha-Lounge, ein Restaurant-Zelt und das Open-Air Areal mit Teppichen und Sitzkissen ausgelegt lädt zum gemütlichen Verweilen ein. 

Ein Abend unter Sternen

Um den Abend stilecht zu vollenden, überrascht uns Exclusively Morocco mit einer marokkanischen Boutique – natürlich in Zeltform – in der wir mit traditioneller Bekleidung ausgestattet werden: Bunte Djellabas (Gewänder) mit Perlen und Stickereien für die Damen, dazu farbenfrohe Babouches (Lederschlappen) und passende Schals. Für uns Männer gibt es royal-blaue Umhänge, hochwertige Lederschlappen und Schals in ebenfalls bunten, jedoch gedeckteren Farben. Abgerundet wird das Spektakel durch ein marokkanisches Trommel- und Rassel-Quartett, sowie durch eine Fackel- und Feuershow. Ein grandioser Auftakt und ein echtes Highlight für Incentive-Gruppen!

Wüstencamp (Andere)

Gut zu wissen: Eine Nacht im Zelt ist vergleichbar mit einer Übernachtung im 5* Hotel in Marrakesch. Wer weniger Budget zur Verfügung hat, kann auch die einfache Version der Zelte (ohne en suite Badezimmer) wählen. Hier gibt es dann separat aufgebaute Wasch- und Duschmöglichkeiten inklusive Toiletten, jedoch äußerst liebevoll eingerichtet abseits der Schlafzelte. Die vereinfachte Version des Wüstencamp mindert das Erlebnis jedoch in keiner Weise. Die Zeltcamps kann Exclusively Morocco für 10 bis maximal 300 Personen aufbauen, für größere Gruppen ist eine längere Vorlaufzeit nötig, das ist aber grundsätzlich kein Problem!

Weckruf mal anders

Am nächsten Morgen werden wir von den orientalischen Klängen unseres Quartetts geweckt und das reichhaltige Frühstücksbuffet mit marokkanischem Kaffee, frischem Minztee, Omelette, Oliven, Ziegenkäse und frisch gebackenem Brot wartet auf uns. Für die morgendliche Unterhaltung nach dem Frühstück sorgt ein Crashkurs im Musizieren mit unserem Quartett.

Per Quad durch die Agafay Wüste 

Quadtour (Andere)Aufgelockert und gutgelaunt steigen wir nach einer kurzen Einweisung auf Quads, die vor dem Camp auf uns warten und heizen quer durch die Wüste. Spätestens jetzt werden auch die Langschläfer munter und um den Adrenalinkick wieder zu bändigen, gibt es immer wieder Stops zum Verschnaufen. Es stehen maximal 80 Quads zur Verfügung (1 Quad für einen oder zwei Gäste).

Teestunde bei einer BerberfamilieTeestunde (Andere)

Unsere DMC ermöglicht es uns, das Haus einer Berberfamilie zu betreten und in deren Garten an einer Teezeremonie teilzunehmen. Der Herr des Hauses führt uns in die lange Tradition ein und zeigt uns, in welch aufwendigem Verfahren marokkanischer Minztee zubereitet wird. Dieses Ritual dient zum einen dem geselligen Beisammensein, zum anderen der Begrüßung eines Gastes. Es empfiehlt sich übrigens frühestens ab dem dritten Glas abzulehnen, um nicht die Ehre und Gastfreundschaft zu verletzten. Der erfrischend-heiße Grüntee (!) mit seinem süßlichen Minz-Aroma begegnet uns die Tage noch häufiger. 

Lunch in der Kasbah by Beldi

Lunch im Kasbah by BeldiWeitere Stopps während der Wüsten-Quadtour folgen wie z. B. in der Oase „La Pause“, ca. 30 km von Marrakesch entfernt. Die Oase umfasst ein sehr kleines Hotel (ca. 10 Bungalows in schickem Design, ohne Strom und künstliches Licht), Pool, Garten und Terrasse, welche zu einer Erfrischungspause einladen,  bevor es weiter zum Barbecue-Lunch in der Kasbah by Beldi geht. Auf verschiedenen Terrassen und unter großen, schattenspendenden Bäumen serviert diese Oase der Ruhe, wenige Kilometer weiter hochwertige Speisen aus dem gleichnamigen renommierten Restaurant der Stadt und bietet Platz für bis zu 600 Personen. Eine vielfältige Venue um in Ruhe Kraft zu tanken für viele weitere Eindrücke, die auf uns warten. 

Sofitel Marrakesch

Die großen Jeeps vom Vortag bringen uns schließlich nach Marrakesch, wo wir nach einstündiger Fahrt in unserem Hotel, Sofitel Marrakech Lounge and Spa, ankommen. In 2 km Entfernung zur Altstadt gelegen bietet dieses 5* Hotel 346 Zimmer in mehreren Flügeln (modern und traditionell), einen großzügigen Garten mit Swimming-Pool, ein orientalischen Spa mit Gym, moderne Tagungsräume und eine VIP Lounge mit Restaurant, Terrasse und eigenem kleineren Pool. Für Nachtschwärmer eignet sich dieses Hotel besonders gut, zum einen durch seinen eigenen Nachtclub, in dem Locals als auch Hotelgäste gemeinsam bis in die frühen Morgenstunden feiern, zum anderen weil das Hotel fußläufig zu weiteren anderen Nachtclubs gelegen ist.

Pre-Dinner Drinks mit Blick über Marrakesch und Dinner im Palast

Mitten in der Medina - so bezeichnet man den Altstadtkern - erwartet uns das kleine Riad Dar Zellij  mit Deluxe-Restaurant und Dachterrasse (bis zu 150 Personen). Beim Sonnenuntergang genießen wir den Blick über die Stadt bei Aperitif und Fingerfood Snacks,  wir hören den Muezzin beim Abendgebet und tauchen ein in das authentische Marokko, bevor wir im Suleiman Palast zum Dinner einkehren. Der einstige Stadtpalast bietet mehrere Räume in unterschiedlichen Größen und orientalischen Designs, äußerst geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail (bis zu 1000 Personen stehend). Hier werden landestypische Speisen auf hochwertigem Niveau serviert, der Chef tischt die feinsten Spezialitäten auf und bei schönem Wetter wird das Dach geöffnet und man speist unter dem Sternenhimmel. Nach diesem ereignisreichen Tag und einem märchenhaften Dinner im Palast fallen wir erschöpft aber glücklich in die bequemen Sofitel-Betten.

Hotel Inspections und City Tour

Heute schauen wir uns diverse Hotels an, vom kleinen Riad im Stadtzentrum, welches exklusiv gebucht werden kann, über moderne Designhotels mit Pool auf der Dachterrasse bis hin zu edlen Luxushotels:

  • The Pearl – trendy, stylish, cool. 71 Zimmer, 2 Pools – einer davon auf der Dachterrasse – im Stadtteil Hivernage unweit der angesagtesten Nachtclubs, das richtige Produkt für kleine Gruppen. Übrigens das Lieblingshotel von Christiano Ronaldo.
  • Radisson Blu - modern, zeitgemäß, neu seit 2016, 194 Zimmer im Commercial District gelegen, für Gruppen mit weniger Budget und Anspruch.
  • Demeures d’Orient – kleines, feines, traditionelles Riad, 11 Zimmer, ideal für Gruppen, die ein Hotel privatisieren möchten, mitten in der Medina
  • Les Jardins de la Koutoubia  – ein großes Riad mit 110 traditionellen, großen Zimmern und großem Pool, mitten in der Altstadt gelegen. Eine Oase mit bester Lage, um zu Fuß die Medina zu erkunden.
  • La Mamounia Hotel – das Wahrzeichen in Marrakesch welches echten Luxus verspricht, 209 Zimmer in gehobener Ausstattung, große Gartenanlage mit Pool, Fitnessclub und Tennisplatz.

Interaktive Tour durch die Medina

marokko banner

Nach dem sehr vielfältigen, ansprechenden Lunchbuffet am Pool des Traditionshotels La Mamounias stürzen wir uns am Nachmittag in das Getümmel des Souk inmitten der Medina. Mit unserem deutschsprachigen Guide besuchen wir die Stadtbäckerei, in welche die Marokkaner ihre rohen Teigmassen bringen, um sie dort frisch aufbacken zu lassen. Diese Tradition hält übrigens bis heute an. Nebenbei erfahren wir, dass die Bäckerei ebenso für weitere Zwecke benutzt wird: an der Qualität des Brotteiges erkennt der Bäckermeister die Leidenschaft einer marokkanischen Frau. Aus diesem Grund wird er wohl häufiger von Vätern heiratswilliger Männer aufgesucht auf der Suche nach Referenzen :-).

Mit ein paar Dirhams in der Geldbörse werden wir durch die labyrinth-artigen Gassen des Souk geführt, um auf unserer interaktiven Tour das Handeln und Feilschen zu lernen. Einige der Teilnehmer zeigen sich sehr hartnäckig und erzielen große Erfolge, wahre Schnäppchenjäger.

Gaukler und Schlangenbeschwörer auf dem Djemaa El Fna

Mit einer Auswahl an Nüssen, getrockneten Früchten und dem ein oder anderen Souvenir in der Tasche endet unsere Expeditionstour durch den Souk auf der Dach-Terrasse einer der vielen Cafés oberhalb des bekannten Gauklerplatzes Djemaa El Fna. Von hier aus beobachten wir das bunte Treiben der Gaukler und Schlangenbeschwörer, bevor wir zum Hotel zurückkehren, um uns auf einen magischen Abend vorzubereiten.

Kosmopolitisches Marrakesch

Wir besuchen zunächst den Beach Club Le Montaigne. Mit Pool, Restaurant und Bar, können hier bis zu 200 Personen bis spät in die Nacht, bei modernen Housebeats in schicker und stylischer Atmosphäre speisen, trinken und feiern. Le Monteigne (Andere)

Gleich daneben liegt die bekannte Buddha Bar. Als wettersichere Alternative, ist die Buddha Bar für Dinnerpartys in ihrem berühmt schicken Ambiente für bis zu 350 Personen geeignet und serviert u. a. Sushi auf Top-Niveau. Die Buddha Bar befindet sich in der Menara Mall an der Mohamed VI-Avenue, 5-10 Minuten Fahrtzeit von der Medina.

Nach all den leckeren Vorspeisen in den beiden Locations, erwartet uns für den restlichen Abend Dinner und Entertainment im Restaurant und Nachtclub Jad Mahal. Bis zu 350 Personen erleben während dem Dinner eine  magische Tanz- und Feuershow der Extraklasse und tanzen anschließend im Nebensaal zu Live-Musik bei bester Partystimmung. Die wechselnden live Bands sorgen für eine großartige Atmosphäre und bringen jedes Tanzbein zum Schwingen. Diese Nacht wird kurz.

Gut zu wissen: Im Voraus unbedingt die beliebten Stehtische im Barbereich reservieren. Der Minimum-Verzehr von 1 Flasche Spirit für 4 Personen ist preislich sehr fair.

Formel E Meister Marokko

Race Trac (Andere)Nach dem Frühstück auf der Terrasse erkunden wir die ehemalige Formel 2 Rennstrecke, Circuit International Automobile Moulay el Hassan, ca. 20 Minuten außerhalb von Marrakesch. Diese Venue kann für Corporate Events privatisiert werden kann, in den VIP Räumen mit Blick auf die Zielgerade lassen sich Meetings durchführen, Empfänge oder Pressekonferenzen. Der knapp 3 Kilometer lange Parcours war zuletzt Austragungsort der FIA-Formel-E-Meisterschaft 2016/17, auch „Marrakesch ePrix 2016“ genannt. Dieser Parcours kann ebenso für Testdrives genutzt werden.

Kochkurs im Jardin Arabe

Kochkurs (Andere)Ein Stück weiter außerhalb der Stadt (ca. 20 Minuten) im wunderschönen Anwesen eines Herrenhauses mit Garten und Pool liegt die Kochschule Jardin Arabe. Für Gruppen bis zu 25 Personen erwartet uns in der Showküche die Kochlehrerin für die gemeinsame Zubereitung eines traditionell marokkanischen Gerichtes. Mit einem Kochpartner an der Seite, Koch-Schürze und Messern ausgestattet, kreiert jedes Koch-Paar individuell, an seinem jeweils eigenen Herd unter fachmännischer Anleitung sein Lunch. Es duftet herrlich nach orientalischen Gewürzen und Kräutern, zwei Assistentinnen stehen uns mit Tips und Tricks zur Seite und so kommen garantiert auch Kochanfänger zu einem leckeren Mittagessen. Zum Abschluß verköstigen wir am Pool im Garten beim gemeinsamen Lunch unsere eigenen Kreationen. Als Erinnerung und für die Lieben zu Hause bekommt jeder Kochschützling eine original Tajine (Ton-Kochgefäß) geschenkt. 

Gut zu wissen: Der Jardin Arabe gehört zum Anbieter La Maison Arabe. Le Jardin Arabe hat eine Kapazität von maximal 16 Personen; Daneben gibt es noch La Maison Arabe Cooking Class Medina, mit einer Kapazität von 25 Personen.

Spa-Nachmittag im Beldi Country Club

Nach getaner Arbeit haben wir uns eine Pause verdient und kommen in den Genuss einer original Hamam Behandlung im Beldi Country Club. Der Country Club ca. 15 Min außerhalb der Stadt bietet zwei Pools (einer davon beheizt) in einem wunderschönen 14 Hektar großen Anwesen umgeben von mächtigen Palmen, uralten Olivenbäumen und bunt blühenden Rosensträuchern. Mit Rosenduft in der Nase entspannen wir am Pool, nachdem wir zuvor von Kopf bis Fuß gereinigt, geschrubbt und gepeelt wurden. Die warmen Bänke des Haman lockern unsere Muskeln und wer mag kann eine Massage hinzubuchen. Das einmalige Erlebnis voller Entspannung ist der perfekt Ausklang nach einem Tag voller Aktivitäten. Zum Anwesen des Beldi Country Club gehört auch ein Boutique Hotel mit 38 Suiten dem Stil eines marokkanischen Dorfes nachempfunden mit Innenhöfen und kleinen Gässchen. Neben einem Restaurant mit großer Terrasse bietet das Anwesen weitere schicke In- und Outdoor-Venues für Events mit bis zu 600 Personen.

Beldi Club (Andere)

Wir empfehlen: Bauen Sie den Beldi Country Club auf der Rückfahrt nach der Übernachtung im Camp oder nach der Off-Road Quad Tour ein. Ideal um den Staub loszuwerden und die Muskeln zu lockern!

Pre-Dinner Drinks in einer alten Zuckerfabrik

Die einstige Zuckerfabrik aus dem 16. Jahrhundert beinhaltet heute das trendige Restaurant Dar Sukkar mit mehreren Lounges und einer großen Terrasse. Diese Location bietet Platz für bis zu 1000 Personen stehend, wenn man den angrenzenden Hof dazu bucht. Hier können ungestört Dinner, Gala-Abende und Partys gefeiert werden bis in den frühen Morgen.

Dinner im Bo & Zin, ein magischer Ort

Wir speisen an diesem letzten Abend im magischen Garten des Restaurant Bo & Zin. Umgeben von Wasserspielen, Fackeln und wehenden Tüchern übt diese moderne Location außerhalb der Stadtmauern einen ganz besonderen Reiz auf uns aus. Gehobene Küche, ausgesuchte Weine und die atemberaubende Stimmung bilden einen schönen Kontrast zur traditionellen Medina. Nachts verwandelt sich das Restaurant zum Club, in dem die Schönen und Reichen verweilen und bietet Platz für bis zu 1000 Personen.

Ballonfahrt

Heißluftballonfahrt zum Sonnenaufgang

Noch vor Sonnenaufgang (!) geht es mit Jeeps los in die Wüste, wo wir nach knapp 1 Stunde Fahrzeit zum Frühstück ins eigens für uns aufgebaute Berberzelt geladen werden. Bei Kaffee und Croissants hören wir zunächst, wie unser Heißluftballon angeheizt wird. Noch bevor die Sonne aufgeht, steigen wir in den Korb unseres Ballons und heben langsam ab. Meter für Meter erheben wir uns gemächlich und steigen Flamme um Flamme bis auf 400 Meter hinauf. Umgeben von nichts als weiter Ferne, das Atlasgebirge im Nacken, erleuchtet die aufgehende Sonne die Bergspitzen und taucht die Wüste in ein sanftes, warmes Gelb. Unter uns ziehen kleine Wüstendörfer vorbei, die Stille und Ruhe gepaart mit den Naturgewalten der Wüste und Berge, landen wir nach gut einer Stunde sanft wieder am Boden. Was ein Highlight zum Abschluss einer gelungenen Info-Reise mit Exclusively Morocco!

4 verschieden große Ballons mit einer Kapazität von 6, 12, 16 und 20 Personen pro Korb stehen hier zur Verfügung!

Transfer in Oldtimern

Oldtimer

Zurück in Marrakesch genießen wir ein letztes gemeinsames Frühstück auf der Terrasse des Hotels, bevor die letzte Überraschung auf uns wartet: Per Oldtimer zum Flughafen. Die gut gepflegten Wagen und ihre schicken Fahrer erwarten uns vor dem Hotel in Reih und Glied. Mit ein paar Umwegen vorbei an der Stadtmauer nehmen wir Abschied von Marrakesch und so manch Einheimischer am Wegesrand hält inne und winkt uns zu.

 

Alle Teilnehmer sind ausnahmslos von der perfekten Organisation und der liebevollen Betreuung unserer marokkanischen DMC Exclusively Morocco begeistert und sagen mit großer Sicherheit „Auf Wiedersehen in Marrakesch!“

 

Fazit:

  • Innerhalb drei Stunden Flugzeit das ultimative "1001 Nacht"-Erlebnis
  • Gute Fluganbindung mit Lufthansa ab Frankfurt (4x pro Woche)
  • Ganzjährige Destination: Dezember und Januar wird es nachts kühl, tagsüber jedoch ist es angenehm warm. Juli und August sind nicht zu empfehlen, da es über 40°C heiß werden kann
  • Beeindruckender Mix aus orientalischer Tradition, kosmopolitischer Moderne und französischem Charme
  • Große Vielfalt an orientalischen Venues und top modernen Locations und Hotels
  • Tolle Outdoor-Aktivitäten durch die Nähe zur Wüste und dem Gebirge
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Sichere Destination, verschiedene Kulturen und Religionen leben hier friedlich zusammen und der König erfreut sich großer Beliebtheit

Marrakesch ist die perfekte Incentive-Destination. In kurzer Flugzeit erleben Teilnehmer orientalische "1001 Nacht",  Lifestyle, Natur-/Outdoor-Aktivitäten,  gelebte Tradition und kosmopolitisches Stadtleben, ohne auf den Komfort und Luxus der 5-Sterne Hotellerie zu verzichten. 

Sie möchten auch Ihre Kunden Marrakesch mit allen Sinnen erleben lassen? Kontaktieren Sie uns für weitere Vorschläge und Beispielprogramme.

Hier können Sie ein 4-minütiges Video dieser Info-Reise sehen!